Microsoft Edge oder Mozilla Firefox?


Microsoft Edge oder Mozilla Firefox besser?

Vor fünf Jahren nutzte noch jeder zweite Internetnutzer Mozilla Firefox.

Durch die zunehmende Konkurrenz hat der Browser der Non-Profit-Organisation deutlich an Marktanteil verloren.

Microsoft hat 2015 mit dem Edge ein neues Modell vorgestellt. Kann er mit dem einstigen Klassenprimus mithalten?

Wer ist schneller – Microsoft Edge oder Mozilla Firefox?

Als Nachfolge des Internet Explorers wurde der Microsoft Edge vollständig neu entwickelt.

Dabei wurden neue Webstandards integriert, mit denen Inhalte direkt und ohne Zusatzsoftware angezeigt werden.
Der Webbrowser zeigt Internetseiten inklusive Bilder, Videos, Grafiken, Flashinhalte, Java Script und anderes dadurch deutlich flotter an.
Einzig bei HTML5 schwächelt er ab und an und bittet um eine kurze Bedenkzeit.

Der Firefox gewinnt das Schnelligkeitsduell, da er sich solche Schwächen nicht leistet.

Durch zahlreiche Verbesserungen, die mit den letzten Updates integriert wurden, konnte der Browser seinen Vorsprung auf den Konkurrenten ausbauen,
und gehört mit zu den schnellsten Browsern am Markt. Er unterstützt dabei ebenfalls die neuesten Standards.

Bedienung & Erweiterung – Microsoft Edge oder Mozilla Firefox besser?

Beim Thema Bedienung nehmen sich beide Browser nicht allzu viel.

Der neu gestaltete Microsoft Edge wirkt gegenüber seinem Vorgänger sehr modern und gleichzeitig übersichtlich.
Einzig in einzelnen Menüpunkten wirkt es etwas abstrus. Es gibt zwar nicht viele Erweiterungen, allerdings sind die wichtigsten Addons mit dabei.

Ein Highlight ist die Integration des Sprachassistenten Cortana.

Ebenfalls leicht zu bedienen ist der Konkurrent von Mozilla. Dieser bietet allerdings weit mehr Addons und Erweiterungen.

Da jeder Programmierer seine eigenen Programme entwickeln und einreichen kann, gibt es zahlreiche Varianten für Passwortmanager, Werbeblocker und anderes.

Durch den internen Konkurrenzdruck bieten die Erweiterungen viele Funktionen und werden ständig aktualisiert.

Der Addon-Store ist allerdings sehr unübersichtlich, so dass man leicht den Überblick verliert.

Sicherheit & Zuverlässigkeit – Microsoft Edge oder Mozilla Firefox besser?

Mozilla aktualisiert den Browser alle 6 Wochen automatisch, während Microsoft die Neuerungen über das regelmäßige Windows Update einspielt.

Beide Browser bieten einen guten Schutz vor Viren, Trojanern und Phishing.

Speziell für Unternehmen wird für Edge der Windows Defender Application Guard angeboten,
mit dem der Browser in einer Sandbox, also einer zusätzlichen virtuellen Windows-Instanz läuft.

Dadurch werden Angriffe auf den Browser und das Betriebssystem extrem erschwert.

Der Firefox entscheidet das Thema Zuverlässigkeit für sich.
Zwar laufen beide Modelle grundsätzlich stabil und benötigen nur relativ wenige Systemressourcen.

Bei bestimmten Inhalten hängt sich der Konkurrent von Microsoft allerdings ab und an kurz auf.

Fazit: Microsoft Edge oder Mozilla Firefox installieren / benutzen?

Vorteile Microsoft Edge gegenüber Mozilla Firefox

  • Unterstützung für den Sprachassistent Cortana
  • Öffnen von Webseiten in einer Sandbox möglich

Vorteile Mozilla Firefox gegenüber Microsoft Edge

  • Schneller
  • Stabiler
  • Mehr Addons

Der Microsoft Edge hat sich gegenüber seinem Vorgänger deutlich weiter entwickelt.

Er liefert alle zwingend notwendigen Ausstattungen, hat eine gute Sicherheit und läuft meistens flott.
Einige Kinderkrankheiten scheinen allerdings noch enthalten zu sein, und mehr als die Grundfunktionen für das Surfen,
bietet der Browser, den es aktuell nur für Windows 10 und Windows 10 Mobile gibt, ebenfalls nicht.

Damit gewinnt der Mozilla Firefox das Duell, der vor allem mit einem umfangreichen Addon-Markt überzeugen kann,
und zudem auf fast allen neueren und älteren Betriebssystemen installiert werden kann.

Hat dieser Artikel Ihre Frage beantwortet?