Wieso anonym surfen im Privatmodus

Mit dem Privatmodus haben Sie die Möglichkeit besuchte Webseiten
und die von diesen gespeicherte Informationen nach dem Schließen des Fensters zu löschen. Neu im Firefox Quantum ist die Funktion Schutz vor Aktivitätenverfolgung.

Anbieter wie zum Beispiel Facebook oder Google sind nicht in der Lage, oder nur sehr schwer möglich, Sie auf Basis von Werbesystemen zu analysieren und zu verfolgen, um ihnen personalisierte Werbung anzeigen zu können.

Dieser Artikel erklärt Ihnen wie Sie den Privatmodus aktivieren im Firefox Quantum und auf was sie zu achten haben.

Inkognitomodus im Firefox aktivieren

  1. Klicken Sie oben rechts auf das Menü
    mit den drei vertikalen Strichen

  2. Klicken Sie auf “Neues privates Fenster”,
    alternativ können Sie die Tastenkombination Strg+Umschalt+P drücken
  3. Achten Sie darauf, dass “Schutz vor Aktivitätenverfolgung” aktiviert ist.

Im Privatmodus werden zwei Dinge nicht geschützt:

  1. Lesezeichen
    Werden Lesezeichen im Privatmodus angelegt, befinden sich diese auch im normalen Modus. Heißt – Sie sollten keine Lesezeichen anlegen, welche nicht im normalen Modus erscheinen sollen.
  2. Downloads:
    Laden Sie eine Datei aus dem Internet herunter, befindet sich diese normalerweise in ihrem Download-Ordner. Diese Datei ist für jeden zugänglich, der Zugriff auf den PC hat. Eine heruntergeladene Datei ist nicht durch den Privatmodus geschützt, da sobald die Datei heruntergeladen wurde, diese außerhalb des Browsers liegt. Genauer gesagt liegt die Datei auf ihrem Rechner, also auf Ihrer Festplatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here